Auf 180 m2 bei Schloß Kornberg in der Südoststeiermark lässt das Künstlerduo Karl Karner und Linda Samaraweerová Kunstinteressierte mittels regelmäßiger „Dialogausstellungen“ an choreografischen und choreografierten Rezeptions- und Produktionsprozessen teilhaben. Nicht terminierte und kuratierte Präsentationen stehen programmatisch im Vordergrund des KS ROOMS, sondern das Vorstellen und Gegenüberstellen von radikalen, medienübergreifenden und „befreundeten“ Positionen, die die Entstehung, die Entwicklung, die Form oder den Bezug – das Prozesshafte – nicht nur der eigenen Werke/Produktionen sichtbar werden lassen sollen: „choreografische Prozesse in Performance und bildender Kunst“ versprechen eine Dauerausstellung mit spontanem Chararakter und aktivem, jedenfalls merkbarem Austausch der ausgestellten Positionen.

KS Room

(C) Simon Oberhofer