Ronald Kodritsch & Karl Karner

Gesteuerter Zufall und ironische Geste

Neue Arbeiten von Karl Karner und Ronald Kodritsch im Dialog

 

Ein befruchtender Austausch: rohe, archaisch wirkende Skulpturen von Karl Karner treffen auf wundersam verspielte Malereien von Ronald Kodritsch. Karner setzt sich mit Körper und Volumen, mit Materialität und ihren spezifischen Eigenschaften auseinander, Kodritsch experimentiert lustvoll und ironisch mit den malerischen Möglichkeiten von Abstraktion und Figuration, von Fläche und Form. Wichtig sind: der geplante Zufall, das Sich-treiben-lassen, eine unakademische Formensprache oder auch die Spontanität und Freude, Neues auszuprobieren.

 

Ausstellungsdauer: